Skip to main content

irex

iRex vor dem Aus

irex_logoDer holländische eBook Reader Pionier iRex – 2006 aus dem Elektronikunternehmen Philips heraus gegründet – ist offenbar zahlungsunfähig. Dem örtlichen Wirtschaftsticker fd.nl zufolge hat iRex bereits am Dienstag einen Insolvenzantrag gestellt, die Zukunft des Unternehmens und seiner innovativen Lesegeräte ist völlig offen.

weiterlesen

iRex DR800S ab 18. Januar bei MediaMarkt

irex_frontal_side_lWährend das eigentlich schon für Oktober angekündigte Release vom iRex DR800SG in den USA immer noch auf sich warten lässt, besinnt sich der holländische eBook Reader Pionier iRex (ein Spin-Off von Philips) nun erst einmal auf seine Wurzeln. Von kommendem Montag an ist mit dem iRex DR800S in acht europäischen Ländern, darunter Deutschland, eine leicht abgespeckte Variante des schicken Alu-Readers zu haben. Hierzulande wird der Acht-Zoller (768x1024px, 16 Graustufen) laut iRex unter anderem in den rund 220 Mediamärkten erhältlich sein.

weiterlesen

Rückblick Sonntagsfrage: Hersteller des Jahres

pocketbook-logo

Pocketbook ist euer Hersteller des Jahres! Der erstmals auf der Internationalen Funkausstellung öffentlich in Erscheinung getretene ukrainische eReader-Spezialist konnte bei unserer Leserwahl fast ein Drittel der Stimmen auf sich vereinen, verwies die "Blue-Chips" Amazon und Sony auf die Plätze. Eine dicke Überraschung – allerdings nur auf den ersten Blick.

weiterlesen

USA: iRex Wireless-Reader DR800 bei B&N

irex_dr800_mockiRex hat für seinen im Herbst erwarteten Acht-Zoller mit Touchscreen und 3G-Modul einen starken Contentpartner für die USA gewinnen können. Der holländische eReader-Spezialist announcierte (pdf) gestern eine exklusive Zusammenarbeit mit dem Buchhändler Barnes & Noble.

B&N ist die Nr. 1 auf dem US-Buchmarkt und hat jüngst eine große eBook-Offensive forciert: Mit über 750.000 Titeln (davon allerdings 500.000+ Google Books) ist der B&N eBook-Store einmalig umfangreich. Gerade das breite Angebot an kostenloser Literatur ist ein klares Plus gegenüber Amazon.com, deren Kindle das Duo B&N/iRex nun direkt Konkurrenz macht.

weiterlesen

Neuer iRex Reader im Herbst?

irex_dr800_mockDie eReader-Pioniere von iRex arbeiten offenbar im Stillen daran, sich verlorene Marktanteile zurück zu holen und künftig auch am Privatkundengeschäft mitzuverdienen. Bei Cnet hat man interessante Specs zu einem in Entwicklung befindlichen eBook Lesegerät der Holländer (das Foto zeigt "nur" ein Mockup) in Erfahrung bringen können, welches offensichtlich Amazon Kindle & Co. Konkurrenz machen soll.

weiterlesen

iRex: Beschreibbare farbige ePaper "schon" 2011

s141.jpgDer niederländische eReader-Spezialist iRex plant anders als Amazon eine zeitnahe Einführung von "echtem" farbigen ePapier. In rund zwei Jahren sollen die ersten iRex Lesegeräte mit beschreibbaren, farbigen Bildschirmen in den Handel kommen.

iRex-Vertreter Alex  Henzen sagte (.pdf, Pressemeldung) auf einem US-Kongress, im Mittelpunkt der Entwicklung stehe immer eine möglichst naturgetreue Nacharmung von (farbigem) Papier. Henzen versprach eine Farbwiedergabe in "Magazinqualität" ohne störende Hintergrundbeleuchtung.

weiterlesen