Skip to main content

Kindle Store

Kindle Singles: Amazon lanciert eigenes Buchformat

kindle-licht-1Amazon launcht die nächste Ausbaustufe seiner Kindle-Plattform: Nachdem man seit langem (auch deutschen) Self Publishern über die Digital Text Plattform einen "verlagslosen" Zugang in den Kindle Store ermöglicht, ruft das Unternehmen aus Seattle nun dediziert zum "Schreiben für den Kindle" auf. Ein neues Buchformat namens Kindle Singles – in Textumfang wie Pricing unterhalb von regulären Kindle Books positioniert – soll schon bald vielfach in einer eigenen Kindle Store Sektion zu finden sein.

weiterlesen

Amazon: Erste Games im Kindle Store

everywordObwohl gemeinhin als monofunktionaler Device deklariert, ist der Kindle längst mehr als ein reines Lesegerät (obwohl hier zweifelsohne die entscheidende Stärke liegt). Über den Device kann schon seit längerem auch Musik gehört und – rudimentär – im Internet gesurft werden. Ab sofort kann der Kindle mit ein bisschen gutem Willen auch noch als mobile Spielekonsole tituliert werden.

weiterlesen

Amazon: Kindle noch in der Spur

Drei Monate nach der erfolgreichen Markteinführung vom iPad, das sich inzwischen über drei Millionen mal verkaufte und über dessen iBookstore sich Apple innerhalb kürzester Zeit 20% Marktanteil am amerikanischen eBook Markt sicherte, gibt es nun ein deutliches Lebenszeichen aus Seattle. Amazon-Chef Jeff Bezos zufolge verkauft der Händler inzwischen deutlich mehr digitale als gebundene Bücher; auch der Kindle soll begehrt wie nie sein.

weiterlesen

Neuer Kindle DX: Gut, aber nicht für jeden

kindle-dx-neu-2Vier Tage nach dem Verkaufsstart der dritten Amazon Kindle DX Generation häufen sich die Erfahrungsberichte von Presse und Käufern der ersten Stunde. Das Feedback ist praktisch durchweg positiv, insbesondere der deutlich verbesserte E-Ink Bildschirm bekommt viel Lob – trotzdem bewegt sich der Riesen-Kindle mit dem Refresh ein Stück weiter in Richtung Nische.

weiterlesen

[Update] Amazon streicht dt. Roaming Fee

Amazon-Kindle-2-01.jpgWer einen Amazon Kindle 2/DX sein Eigen nennt oder die Plattform via Software auf PC, Mac, iPhone, iPad oder Blackberry nutzt und über ein deutsches Kundenkonto verfügt, hat Grund zur Freude: Amazon hat in den letzten Tagen praktisch die bislang außerhalb der USA erhobene Roaming Gebühr von 2,30 US-Dollar pro eBook-Download gestrichen. Damit erhöht sich auch das Angebot an Gratis-Literatur um ein Vielfaches.

weiterlesen

iPhone OS 4.0 mit iBooks, Gift-Apps, iAds

iphone_40_2Gestern Abend gab Apple-Chef Steve Jobs erste Einblicke in das im Sommer erwartete OS 4.0 für über 50 Millionen iPhones und 35 Millionen iPod Touch (hier die Preview im Video-Stream). Das nächste "Major Release" erlaubt nicht nur endlich auch (eingeschränktes) Multitasking auf den Apple-Geräten; auch einige schon im iPad implementierte Features und Anwendungen finden ihren Weg aufs iPhone.

weiterlesen

Gratis eBooks im deutschen Kindle Store

Amazon-Kindle-2-01.jpgKostenlose eBooks gelten als eines der Erfolgsgeheimnisse von Amazons Kindle-Plattform. Die große Auswahl an gemeinfreien Werken wird rege nachgefragt (rund 90% aller eBooks auf der Bestsellerliste liegt bei 0,00 US-Dollar) und ist für Amazon durch entstehende GSM-Übertragungskosten zwar zunächst einmal ein Verlustgeschäft, steigert aber die Attraktivität von Hardware und Kindle Store beträchtlich. Deutsche Kindle-Nutzer müssen dagegen im Regelfall mindestens 2,30 US-Dollar "Roaming-Fee" für digitale Literatur bezahlen – bis heute.

weiterlesen

Gratis Kindle für Amazon Prime Kunden?

Amazon-Kindle-2-01.jpgAmazon könnte seinen besten Kunden – den Mitgliedern des "Prime"-Clubs, der für 29 Euro bzw. 79 US-Dollar jährlich momentan vor allem einen schnelleren und günstigeren Versand bietet – demnächst ein ganz besonders Angebot machen. Techcrunch-Chef Michael Arrington erfuhr von einer "zuverlässigen Quelle", Prime-Kunden solle demnächst ein völlig kostenloser Kindle 2 angeboten werden – natürlich nicht ohne Hintergedanken.

weiterlesen