Skip to main content

nook color

Nook Color über 3 Millionen mal verkauft

nook-color-press-anglerightmagazine-rm-engDer Nook Color – erst im November 2010 als LCD-Ableger des "eigentlichen" Barnes & Noble Lesegeräts Nook gelauncht -stellt das "Original" im Bezug auf den Erfolg schon nach wenigen Monaten deutlich in den Schatten. Während der Nook seit jeher ein Nischendasein im Schatten des Kindle fristet, soll sich der Nook Color bereits über 50% Marktanteil auf dem Tablet-Markt abseits des iPads gesichert haben. Auch die absoluten Zahlen lesen sich beeindruckend – nicht ohne Grund.

weiterlesen

Gerücht: Barnes & Noble stellt Nook 3G ein

101539916_43c178e553Bewegung in der hart umkämpften amerikanischen eBook Reader Landschaft: Barnes & Noble soll seinen Nook 3G+WLAN gegenwärtig abverkaufen, glaubt man den Kollegen von Engadget beziehungsweise ihrer nicht näher genannten Quelle. Demnach gebe es keine ausreichende Nachfrage mehr nach dem Ende 2009 eingeführten "Urmodell", dem zwischenzeitlich eine günstigere WiFi only Ausführung sowie der bunte Nook Color folgten.

weiterlesen

Nook Color begeistert

Als Barnes & Noble im Oktober seinen Farbreader Nook Color ankündigte, machte sich bei Lesefreunden wie Fachpresse zunächst einmal Enttäuschung breit: Statt des erhofften E-Paper Panels bringt der Sieben-Zoller lediglich ein konventionelles LC-Display mit. Nichts desto trotz scheint der Buchhandelskette ein großer Wurf gelungen: Gemäß ersten Testberichten stellt das Nook Color teilweise sogar die vielfach teureren Tablets von Apple und Samsung in den Schatten.

weiterlesen