Skip to main content

self publishing

Auch Bookrix zahlt Vorschüsse an Indie-Autoren

Die Self-Publishing-Plattform Bookrix erweitert ihr Angebot durch ein neues Programm, in dem ausgewählte Autoren durch Vorschusszahlungen gebunden werden sollen. Mit Bookrix Select wolle man die Grenzen zwischen Self-Publishing und klassischem Verlag auflösen und den Programm-Autoren die Vorteile beider Bereiche bieten, heißt es in der Ankündigung zum Programm. Doch wirklich neu ist das Konzept nicht.

weiterlesen

Neobooks: "AutorenBarcamp" zur Buchmesse

neobooksIm Oktober 2010 brachte Holtzbrinck neobooks.com an den Start, eine Self Publishing Community mit angeschlossenem Lektorat und der Aussicht auf eine "professionelle" Veröffentlichung durch die hauseigene Verlagsgruppe Droemer Knaur. Das auch für 'Nur-Leser' durchaus besuchenswerte Projekt veranstaltet zur Leipziger Buchmesse einen ganztägigen Workshop für angehende Autoren.

weiterlesen

Pädophilenbuch im Kindle Store, Amazon am Pranger

paedoEin Jahr nach der "1984-Affäre" um aus der Ferne gelöschte eBooks sieht sich Amazon dieser Tage wieder mit einer weltweiten Kritikwelle im Zusammenhang mit dem Kindle Store konfrontiert. Stein des Anstoßes diesmal war ein über Amazons Self Publishing Plattform eingereichtes Kindle Book mit dem Titel "The Pedophile’s Guide to Love and Pleasure. A Child-Lover’s Code Of Conduct.", einem (auch für deutsche Kindle-Nutzer zugänglichen) Sexratgeber für Pädophile. Der eigentliche Skandal: Amazon dachte zunächst einmal überhaupt nicht daran, das eBook aus seinem Sortiment zu nehmen.

weiterlesen