Skip to main content

Sony Reader PRS 600

USA: Sony Reader nicht mehr gefragt

0d4e92b7-cb4e-468b-b44f-8f316dd1f1ea.jpgIn Deutschland (und wohl auch Europa insgesamt) klarer Marktführer, hat es Sony auf dem boomenden nordamerikanischen Markt für elektronische Lesegeräte zunehmend schwer. Während sich der Elektronikkonzern in 2009 mit geschätzten 30% Umsatzanteil noch einigermaßen behaupten konnte, sieht es  für die nähere Zukunft zappenduster aus. Das legt eine jüngst publizierte Studie nahe.

weiterlesen

Sony Reader Touch Edition Verkaufsstart

prs-600r2_lgMit noch einmal neun Tagen Verspätung gegenüber der ursprünglichen Verlautbarung kommt heute der Sony Reader PRS-600 – Rufname "Touch Edition" – in den deutschen Handel (etwa bei unseren holländischen Nachbarn gibt es das Modell schon seit fast zwei Monaten). Der Sechs-Zoller mit berührungsempfindlichem Bildschirm ist ab sofort in den Filialen von u.a. Thalia und Hugendubel sowie (mit etwas Geschick) in Elektronikmärkten der Metro-Gruppe zu finden.

Hier wie versandkostenfrei online bestellt kostet das Lesegerät 299 Euro, das bedeutet inzwischen ganze 100 Euro Aufschlag zum weiterhin erhältlichen "Vormodell" Sony Reader PRS-505. Auch sonst hat der hierzulande in schwarz und silber erhältliche PRS-600 (im Ausland gibt es auch eine rote Ausführung) keinen leichten Stand .

weiterlesen

Hugendubel lanciert "eBook-Offensive"

iriverstory21Aus eins mach vier: Die Buchhandelskette Hugendubel weitet ihr eReader-Angebot deutlich aus. Darüber hinaus wollen die Münchener ihr Angebot an digitaler Literatur ebenfalls erweitern, künftig "fast alle in Deutschland erhältlichen Titel" auf hugendubel.de anbieten.

Zur Buchmesse kommt wie berichtet der iRiver Story in die 36 Hugendubel-Filialen. Darüber hinaus ist das Lesegerät aus Korea auch online zum Preis von (nun doch) 279 Euro bestellbar. Hugendubel vertreibt den multifunktionalen Device momentan exklusiv in Europa.

weiterlesen

Sony Reader PRS-600 Touch Edition – Hands On (Video)

prs-600-1Im Rahmen der gestrigen Sony-Pressekonferenz bekamen wir bereits Gelegenheit, die "eReader-Ecke" am flächenmäßig größten Messestand der diesjährigen Ifa zu betreten. Neben diversen Accessoires sind dort auch die beiden neuen Lesegeräte ausgestellt, mit denen Sony Europe seine Dominanz auf dem Kontinent zementieren möchte.

Das neue Top End Modell Sony Reader PRS-600 Touch Edition – ab dem 19. Oktober für 299 Euro in Thalia-Buchhandlungen, verschiedenen Elektronikmärkten sowie online zu haben – konnten wir dabei ausgiebig begutachten, bekamen die wesentlichen Funktionalitäten des Sechs-Zollers zudem von einer Sony-Mitarbeiterin vorgeführt (Video unten).

weiterlesen

Sony: EU-Ausland bekommt PRS-300, früheren Launch

prs-6002_lgWährend Sony Deutschland den Verkaufsstart vom Sony Reader Touch Edition auf "Mitte Oktober" terminierte, bekommen einige unserer europäischen Nachbarn schon wesentlicher früher Gelegenheit zum Kauf des neuen Touchscreen Readers. Mehr noch: Anders als hierzulande wird etwa in Großbritannien oder Holland auch die kompakte Sony Reader PRS-300 "Pocket Edition" zu haben sein.

weiterlesen

Sony Reader Touch Edition ab Oktober in Deutschland

prs-600r2_lgSony bringt den PRS-600 auch in Deutschland auf den Markt. Die sogenannte Touch Edition – das Mittelklassemodell der jüngsten Sony Reader Generation – wird ab Oktober erhältlich sein und 299 Euro kosten. Zu diesem Preis kam hierzulande im März auch der (inzwischen reduzierte) Vor-Vorgänger Sony Reader PRS-505 in den Handel.

Mit der Sony Reader Touch Edition (die Modellnummer spart Sony in der deutschen Pressemitteilung konsequent aus) bringen die Japaner zum ersten mal einen eReader mit berührungsempfindlichen Bildschirm nach Deutschland. Der mittlerweile abverkaufte Sony Reader PRS-700 war nur in Übersee zu haben. Dessen größter Markel – ein kontrastschwacher und spiegelnder Bildschirm – haftet allerdings wohl leider auch der Touch Edition an.

weiterlesen