Skip to main content

Spiegel

Kurze eBooks: Die Experimente im Überblick

Immer mehr Presseverlage sehen in eBooks eine gewinnbringende Möglichkeit, ihre Artikel zweitzuverwerten. Wesentlich kompakter und aktueller, stellen diese Titel das klassische Sachbuch für den mobilen Leser infrage. Aber auch Amazon und Buchverlage wollen ihr Stück vom Kuchen  – eine Übersicht.

weiterlesen

Spiegel aufs iPhone, Stern auf eReader

rospanz20070480001-312Die beiden großen deutschen Nachrichtenmagazine wagen einen weiteren Schritt in den digitalen Raum – und gehen dabei gleich aufs Ganze. Denn Spiegel und Stern wollen nicht etwa modifizierte bzw. abgespeckte Ausführungen ihres Printprodukts in elektronischer Form bereit stellen (wie jüngst etwa die Welt am Sonntag), sondern das physische Magazin 1:1 kopieren.

Ob das – Stand heute – eine gute Idee ist, erscheint allerdings absolut fraglich. Denn die von den beiden Titeln angestrebten Endgeräte bringen eigentlich noch nicht die technischen Voraussetzungen für eine adäquate 1:1 Wiedergabe der Inhalte mit.

weiterlesen