Skip to main content

zensur

Künstliche Aufregung um neue "Kindle Store Zensur"

41ewbjcpc8l-_sl500_aa266_pikin3bottomright-1634_aa300_sh20_ou01_In etlichen Onlinemedien (Guardian, Huffington Post/Techeye) werden in diesen Stunden einmal mehr Vorwürfe gegen Amazons Handling des Kindle Store laut. Auslöser diesmal: Das Unternehmen aus Seattle hatte ein eBook mit dem für sich schon Aufsehen erregenden Titel "The day the Kindle died" temporär aus seinem Sortiment genommen und zwischenzeitlich unter Entfernung des bisherigen Bewertungen wieder eingestellt. Doch anders als bei ähnlich gestrickten Vorgängen in der Vergangenheit hat es Amazon hier nicht verdient, an den Pranger gestellt zu werden.

weiterlesen