Skip to main content

edel Verlag

Die Akte Zodiac

120°

Im Raum Köln hat es ein Maskenmann auf Liebespaare abgesehen, die er an entlegenen Orten aufspürt und tötet. Kommissarin Eva Lendt und Profiler Marco Brock kommen zum Schluss, dass hier die legendären Zodiac-Morde nachgeahmt werden. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. “Fesselnder Thriller, sehr zu empfehlen!” (Amazon-Rezensent). Gute 4,2/5 Sterne bei 70 Amazon-Rezensionen für den Auftakt eines Vierteilers.

Tausend Wellen fern

100°

Irland, 1872: Als Erin von ihrem Mann für eine Jüngere verlassen wird, wandert sie mit ihrer 18-jährigen Tochter nach Neuseeland aus, um der Schande zu entfliehen. Dort wartet ein Job in einer Apotheke und sogar schon ein potenzieller neuer Ehemann auf Erin, doch erst gilt es eine beschwerliche Schiffsreise um die halbe Welt zu überstehen. “Aufregend und authentisch!” (Amazon-Rezensentin). Auftakt einer vierteiligen “Saga”, die weiteren Teile sind bereits für je 1,99 Euro erhältlich.

Weggeworfen

130°

Die Journalistin Liv bekommt Informationen über Zwangsprostitution zugespielt. Bevor sie sich allerdings mit ihrem Informanten treffen kann, wird dieser ermordet. Liv folgt der Spur des Mädchenhandel bis in die Ukraine und gerät zunehmend selbst ins Fadenkreuz. “Packend, fesselnd, realistisch, mitreißend” (Amazon-Rezensent). Herausragende 4,7/5 Sterne bei 33 Amazon-Rezensionen für den düsteren Thriller.

Die Schuld der Väter

110°

Politisch aufgeladener Krimi über zwei brutale Morde an jungen Frauen in einer US-amerikanischen Kleinstadt am Mississippi. Unter den Opfern ist die Tochter eines Top-Mafiosi, der das Recht in die eigene Hand nehmen will. Dringend tatverdächtig ist ein junger schwarzer Musiker; Detective Dave Robicheaux, Vietnam-Veteran und trockener Alkoholiker, hat jedoch seine Zweifel. “Ein spannender Krimi mit vielen emotionalen Konflikten und der Last der Geschichte des Südens der USA” (Amazon-Rezensent).

Die Kobolde

170°

Es müssen nicht immer Elfen und Zwerge sein, dachte sich wohl auch “DSA”-Schöpfer Karl-Heinz Witzko. Abstruse Fantasy über einige umtriebige Kobolde mit nichts als Flausen im Kopf, die bei einem ihrer Abenteuer in die Welt der Menschen eben dort stranden. “Eine tolle Freizeitlektüre, wenn man den richtigen Humor mitbringt und sich auf die Koboldwelt mit allem was dazu gehört einlässt” (Amazon-Rezensent).

Kühler Grund

100°

Nahe einem idyllischen englischen Dorf wird ein 15-jähriges Mädchen aus bestem Hause ermordet aufgefunden. Zwei höchst unterschiedliche junge Polizisten stoßen bei ihren Ermittlungen auf eine verschworene Gemeinschaft – und einige klammheimliche Freude über den Todesfall. “Allen Freunden atmosphärisch dichter Krimis kann dieses Buch ohne Bedenken empfohlen werden. Höchstwertung!” (Amazon-Rezensent).

Megapolis

100°

Nach einem Atomkrieg lebt die Menschheit am Ende dieses Jahrhunderts auf dem Mars in einer Megastadt, die von gezüchteten menschenähnlichen Arbeitssklaven errichtet wurde. Als sich diese Wesen gegen ihre Schöpfer erheben und die Macht übernehmen, gehen die Überlebenden in den Untergrund. “Der Schreibstil ist angenehm, schnell und flüssig zu lesen, außerdem stilistisch wirklich schön geschrieben. Der Autor hat es geschafft, diese fantastische Welt auf dem Mars bildlich in meinem Kopf zu konstruieren und mich in diese Welt zu ziehen” (Amazon-Rezensent).

Südwinde

100°

In historische Gegebenheiten eingebette Liebesgeschichte über eine Kapitänstochter, die anno 1764 als einzige Überlebende eines Schiffsunglücks auf einer Insel strandet und sich mit den Eingeborenen anfreundet. Bis sie nach Jahren von James Cooks Forschungsschiff aufgelesen wird und fortan einzige Frau an Bord ist – auf dem Weg zur Entdeckung Australiens. “Ich bin schon lange nicht mehr so in einem Buch versunken wie in diesem! Wirklich sehr zu empfehlen” (Amazon-Rezensentin).

Forrest Gump

100°

In der Romanvorlage zum gleichnamigen Kultfilm (selten ist diese Bezeichnung so passend wie hier) erzählt ein eher einfach gestrickter Mann von seinem verrückten Leben, bei dem er in Gedanken immer bei seiner großen Jugendliebe war. Passend zum Protagonisten ist das Buch in leichter Sprache geschrieben, anders als im Film gehen viele Geschichten allerdings nicht gut aus und Forrest Gump macht auch über seine Jugend hinaus viele negative Erfahrungen. “Ein amüsantes, zum Nachdenken anregendes Buch, in welchem man zwischen den Zeilen lesen muss” (Amazon-Rezensent).

Rambo

100°

Der heruntergekommene Vietnamveteran John Rambo kommt in eine US-amerikanische Kleinstadt, wo er prompt vom Sheriff wegen Landstreicherei festgenommen wird. Rambo befreit sich mit Gewalt aus der Gefangenschaft und flieht in die umliegenden Wälder – Auftakt zu einer gnadenlosen Hetzjagd. “Pure Action, Gesellschaftskritik, Psychoanalyse eines Kriegsheimkehrers sowie eine ausgewogene und unmittelbare Sprache ziehen einen von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann” (Amazon-Rezensent). Vorlage zum gleichnamigen Kultfilm mit Sylvester Stallone, im Vergleich blutiger und politischer.