Skip to main content

Testbericht

Notion Ink Adam Test Überblick

Mit einer rekordverdächtigen Verspätung von sieben Monaten (geplant war ein Rollout im Juni) läuft aktuell die Auslieferung vom Notion Ink Adam an. Das in vielerlei Hinsicht innovative Android-Tablet – optional mit augenfreundlichem Pixel Qi Hybriddisplay erhältlich – erfreute sich von Beginn an einer gewaltigen Nachfrage; nur ein Bruchteil der weltweiten Fangemeinde konnte mit der ersten Produktionstranche bedient werden. Erste Erfahrungsberichte dieser Early Adopter zeichnen nun ein gemischtes Bild vom 'finalen' Notion Ink Adam: Guten Ideen stehen momentan noch etliche (vor allem firmwareseitige) Kinderkrankheiten gegenüber.

weiterlesen

Nook Color begeistert

Als Barnes & Noble im Oktober seinen Farbreader Nook Color ankündigte, machte sich bei Lesefreunden wie Fachpresse zunächst einmal Enttäuschung breit: Statt des erhofften E-Paper Panels bringt der Sieben-Zoller lediglich ein konventionelles LC-Display mit. Nichts desto trotz scheint der Buchhandelskette ein großer Wurf gelungen: Gemäß ersten Testberichten stellt das Nook Color teilweise sogar die vielfach teureren Tablets von Apple und Samsung in den Schatten.

weiterlesen

Sony Reader PRS-350 Pocket Edition im Test

Anders als die neue Sony Reader PRS-650 Touch Edition, welche im Vergleich zum Vormodell im Wesentlichen "nur" einen komplett überarbeiteten Touchscreen nebst neuer E-Ink Technologie vorzuweisen hat (und dafür im Test mit einer Topnote belohnt wurde), bohrte Sony das kleine Schwestermodell Pocket Edition funktional deutlich auf. Ob der PRS-350 ein ebenbürtiger Nachfolger der "gut" bewerteten ersten Pocket Edition ist und vielleicht sogar eine gleichwertige Alternative zur 50 Euro teureren Touch Edition darstellt, klärt unser Testbericht.
weiterlesen

Oyo (Thalia) im Test

Mit dem Oyo bringt Thalia in diesen Tagen den günstigsten 'deutschen' WiFi-Reader in den Handel: Für 139 Euro ist der kompakte Sechs-Zoller in den knapp 300 Filialen im deutschsprachigen Raum, auf thalia.de sowie (mit anderem Firmware-Branding) bei buch.de und bol.de erhältlich. Mehrere Hunderttausend sofort über das Lesegerät beziehbare eBooks, intuitive Bedienung dank Touchscreen, zahlreiche Textanpassungsmöglichkeiten, Webbrowser – ob der Oyo hält, was Datenblatt und Werbung versprechen, beleuchtet unser Testbericht.
weiterlesen

Sony Reader PRS-650 Touch Edition im Test

230 Euro verlangt Sony für seine ab sofort erhältliche PRS-650 Touch Edition – ein stolzer Preis gerade vor dem Hintergrund, dass der Sechs-Zoller keinerlei Wireless Connectivity (WiFi, 3G) unter der Haube hat. Auf der Haben-Seite stehen jedoch immerhin  ein absolutes Next Generation Display (infrarotgestützter Touchscreen, Pearl E-Ink Technologie) sowie zahlreiche spannende Firmware-Features; ob und für wen sich die Investition lohnt, klärt unser Testbericht.

weiterlesen

Stiftung Warentest vergleicht (alte) eBook Reader

opus_specsEinen eBook Reader Test von leider eher überschaubarer Aussagekraft hat die Stiftung Warentest für ihre Oktober-Ausgabe durchgeführt. Für den auch online beziehbaren Artikel (2,50 Euro im Einzelabruf) wurden 15 elektronische Lesegeräte unter die Lupe genommen. An Methodenkompetenz mangelte es den Testern dabei zwar nicht, wohl aber an aktueller Hardware und Marktkenntnissen.

weiterlesen