Skip to main content

Neuer iRex Reader im Herbst?

irex_dr800_mockDie eReader-Pioniere von iRex arbeiten offenbar im Stillen daran, sich verlorene Marktanteile zurück zu holen und künftig auch am Privatkundengeschäft mitzuverdienen. Bei Cnet hat man interessante Specs zu einem in Entwicklung befindlichen eBook Lesegerät der Holländer (das Foto zeigt „nur“ ein Mockup) in Erfahrung bringen können, welches offensichtlich Amazon Kindle & Co. Konkurrenz machen soll.

Wie die Kindle-Familie soll auch das neue iRex-Modell ein 3G-Modul an Bord haben, über das eBooks direkt mit dem Gerät gekauft und geladen werden können. Mobilfunktechnologie in eReadern entwickelt sich damit immer mehr zu einem Standard-Feature, ab Herbst kommen eine ganze Reihe Devices mit dieser sicherlich sinnvollen Funktion (u.a. von txtr & Vodafone)  in den Handel. An Content-Deals mit E-Buchhändlern zur optimalen Nutzung der Technologie soll iRex bereits arbeiten.

Auch ein berührungsempfindlicher Bildschirm ist an Bord, wie ihn zum Beispiel der neue Sony Reader PRS-600 mitbringen wird. Aber auch iRex selbst verbaut schon seit Jahren Touchscreens in eBook Lesegeräten – etwa im Zehn-Zoller Digital Reader S1000.

Das im Herbst erwartete Modell soll dagegen eher ungewöhnliche 8,1″ Bildschirmdiagonale mitbringen und positioniert sich damit sozusagen zwischen den Stühlen „Taschenbüchreader“ und „Zeitungslesegerät“. Genauso groß ist der mittlerweile in die Jahre gekommene iRex iLiad, dessen Folgemodell der geleakte Reader woll sein wird.

Der Kostenpunkt vom neuen Modell wird bei „unter $400, vielleicht sogar unter $350“ vermutet, der eReader soll auch außerhalb der USA zu haben sein. Damit wäre der neue iRex auch für ’normale‘ Lesefreunde ohne beruflichen Nutzungshintergrund interessant wäre. Denn für die Reader des Unternehmens musste schon immer tief in die Tasche gegriffen weren – unter 600 Euro geht nichts.

Dafür bestückten die Eindhovener ihre eReader schon vor vielen Jahren mit Features, die aktuelle Lesegeräte oftmals vermissen lassen. Der iRex iLiad etwa brachte schon im Sommer 2006 ein WLAN-Modul mit. Der nächste Evolutionsschritt steht auch schon fest: 2011 will iRex erste eRedaer mit Farbdisplays verkaufen.

Ähnliche Beiträge


Kommentare


USA: iRex Wireless-Reader DR800 bei B&N » eReader » lesen.net 25. August 2009 um 12:37

[…] hat für seinen im Herbst erwarteten Acht-Zoller mit Touchscreen und 3G-Modul einen starken Contentpartner für die USA gewinnen können. Der holländische eReader-Spezialist […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*